Germany's AfD is first party since Nazi era to be monitored 1

Germany’s AfD is first party since Nazi era to be monitored

 

Germany's BfV domestic intelligence service has formally placed the far-right Alternative for Germany (AfD) under surveillance on suspicion of trying to undermine Germany's democratic constitution, a person briefed on the move said. Four years after becoming the first avowedly anti-immigrant party to enter the German parliament, the AfD now becomes the first party to be monitored in this way since the Nazi era ended in 1945.

#CNN #News

79 comments

  1. Now, you see, they aren’t the main opposition party. They are the biggest but don’t dictate the direction of the opposition, instead preferring to not work at all and be opposed to all other parties. The three other opposition parties are way more significant in the political discourse.

    Oh, and polling indicates that the Afd will be far less powerful in this election; their extremist tendencies have mostly surfaced after the last election and hurt them in the polls, at least in Western Germany.

    1. I’d like to see a version of the Social Denocrat Nationalist movement in America. Something more multicultural, but willing to have borders and end amnesty. Extremism fails. Putting the issue as populism on both sides would work.

    2. @Jemel Shahid We’ve been hearing for years that Angela Merkel is Hitlers daughter. Maybe it’s only a rumour. My German friends told me to take with a pinch of salt.

  2. Funny how Nazi symbols are illegal in Germany but their Racists use good old America’s Confederate Flag to get around it!

    1. @tritondriver1 Most White Americans are of German descent, German was 2nd most spoken language in the U.S and was taught at schools it makes sense that German extremism is in America

    2. The most germans dont know what the confederate flag is or what it means.And if they know the flag they think about sweet home alabama

  3. It isn’t the first post-WW2 party to get monitored though. The NPD and other ultra right wing parties (who are trying to hide way less what their political intentions are) have been under surveillance for decades. And the first party to be banned was the SRP all the way back in the early 50s. I’m not quite sure how you managed to miss all that in your research.

    1. @Chukiri The NPD once got 10% in one of the BRD states. 2004 they got 9,2% in saxony, in some towns 20%. Of course those are now AfD strongholds. Although the AfD says in their papers they dont want former NPD personal but they do not really ask for that.

    2. it’s sad .. especially now, considering the growing distrust in mainstream media and the constant allegations of fake news… one should assume every news outlet would try to be impeccable in their basic research or at least to forego of click-baity titles like this…

    3. @Ashley Hayes I think it is the right thing to: Calling them far-right or ultra-right because these people build their agenda on conservative beliefs. They bring the the believes in family to an ultra level. A level which is grounded in the subtext of the conservative message. As we calling them far-right-movement it should be a chance to self-reflect. It is a bit like the catholic-priests who abuse children. They are not good christians but they use the christian-church-system to find victims.

  4. Meanwhile in the Banana Republic
    of United States

    Republicans are in Bed with the
    Domestic Terrorists.

    1. @Theda B Gatlin they all are terrorists if you think burning communities down isn’t terrorism you need help

  5. Before more uninformed Americans freak out on the comment section: The AfD is about as extreme as your Republicans are, and they are struggling to even win 10% in the polls now. Most of the country hates them.

    1. ​@Peacemaker and thats where you are wrong: Namibia, Tansania, Gabun, Burundi, Ruanda, Parts of Kongo, Nigeria, Tschad, New Guinea,, the majority of islands in micronesia, the majority of islands in the western pacific, parts of china were all colonised by germany prior to ww1. in some of these colonies like namibia, germany performed the first act of genocide in the 20th century.

      germany was never part of the slave trade: again wrong. in the german colonies germany kept slaves and even forced conscription on natives to form armed militias to surpress the natives and fight against other colonial powers, for example the askari.
      also prior to the abolition of the slave trade, german merchants got rich on colonial trade, wich included slave trade to the americas.

      germany is ethnic homogenous since the dawn of time….
      wrong again, germany is historically ethnical diverse and has always been the primary migration route from west europe to east and the other way round.
      the major mirgatory movements in the 3rd century bc were primarily driven by eastern european ethnics, wich migrated into and through the “german” territories. this migratory pressure and movement resulted in large quantities of “natives” starting to migrate with the stream, while previous migrating populations settled in the region.
      this pattern repeats itself with every large reoccuring migration movement prior that and after that, resulting in a steady exchange of populations and a heterogenous culture and gene pool.

      so…. should we all leave the country? because no modern german citizen is ethnic german

    2. @Peacemaker Lol. We’re never gonna turn into your strange wet fantasy of a white people preservation/authoritarian ethnostate again, you right wing numbnut. If that actually happens once more after *our* history, the idea of Germany should honestly just be canned.

    3. @Head, Eyes You guys have got it wrong, and so does the German Secrete Service … at least the Courts failed against it. So stop worrying and better keep an eye on those Commies…

    4. @silverpairaducks They are probably the most Extremist major political party in most of the democratic countries

    5. Thats false lol conservatives have been gaining more and more support thanks to Germany allowing millions of muslims in which make nationalism grow

    1. Democrats are just like those priest’s they stick together no matter how disgusting they are

    2. Smarter, no dumber, yes you have a brain, but you choose not to use it and let other people think for you. if you don’t know your history, you’re doomed to repeat it, and I see it’s repeating right now

    1. the 3 most toxic flags: Trump flag, confederate flag, and nazi flag
      they are all cut from the same cloth too

    2. They are lol your funny if you think the FBI or CIA doesn’t do that even private companies

  6. That is not true. Definitely not the first. There were and are other parties under surveillance: Die Rechte, Die Republikaner and NPD on the right wing, Die Linke (ridiculously so), MLPD, KPD (who got banned in 1956) …

    1. Don’t tell the American Right what Die Linke is, let them have a breakdown when they realise Germany doesn’t just target the far right.

    1. @H F Natürlich hatten wir es nicht mit einer absolut homogenen Gesellschaft zu tun, denn das ist generell nicht möglich – in keinem Land. Aber die AfD hat diese Heterogenität – wie Trump und GOP und generell alle Populisten weltweit – instrumentalisiert und bewusst einen Spaltkeil hineingetrieben. –
      Anti-Intellektualismus bedeutet Negierung von Expertentum. Das bedeutet Infragestellung von Expertenmeinungen wie z.B. denen von Ärzten (wie z.B. bei Impfgegnern) von Klimaforschern (wie z.B. bei den sog. Klimaleugnern) bis hin zu Journalisten (Lügenpresse). Diese “Elitenschelte” bezweckt vor allem, grundlegende Zweifel an der Meinungshoheit der akademischen Eliten zu streuen und dafür eine eigene, “alternative” Meinungshoheit aufzubauen. Dabei haben wir in Deutschland Glück gehabt, dass die AfD ausnahmsweise nur zögernd den Aussagen Trumps folgte, denn sonst würden wir hier ähnlich absurde Verhaltensweisen wie in den USA mit Masken- und Abstandsgegnern erleben und hätten wahrscheinlich mehr als 50% mehr Tote zu beklagen.
      Ich möchte bezweifeln, dass “Frau nicht rechts sein darf”, dazu habe ich zu viele Frauen bei Pegida und in der AfD gesehen. Aber der feministische Diskurs ist natürlich vor allem ein akademischer Diskurs und dort finden sie de facto kaum “rechte” Denkweisen. Das hat sich letztlich auf das gesamte moderne Frauenbild ausgewirkt und damit kann auch ich zumTeil wenig bis nichts anfangen, da ich nicht gerne mein offensichtlich männliches Geschlecht bis zur Unkenntlichkeit verleugnen möchte.
      Ich möchte mich als durchaus patriotisch bezeichnen, aber ich bin mir des Ungeistes unserer Vergangenheit immer bewusst gewesen und habe mich immer offen gegen ähnliche Entwicklungen gestellt, eben weil ich patriotisch bin und mir das Beste für unser Land wünsche. Und in diesem Kontext komme ich zurück zu der Frage, ob Sie nicht auch zu viele Parallelen zwischen Adolfs Vorgehen und Aufstieg und der AfD sehen? Mir sind es schlichtweg zu viele Parallelen, als dass ich glauben könnte, dass es sich um Zufälle handeln könnte. Und der “Flügel” der AfD ist derartig neonazistisch, dass es für mich auf die gesamte Partei abfärben muss. Gauland nannte Höcke einen “Nationalromantiker” oder so ähnlich. Haben Sie Höckes Rede in Dresden gesehen, wo er über das “Denkmal der Schande” (in Berlin) sprach? Haben Sie die Zuhörer und deren Reaktionen gesehen? Ich dachte mir bei dem Anblick: Ja, genauso muss es damals in den 20-er Jahren bei den Nazis gewesen sei. Es war einfach widerlich – die Rede, die Zuhörer und deren Reaktionen.

    2. @anonymusum
      Nein, denn die Leute die ich kenne verstehen Anti-Intellektualismus eben nicht als Wissenschaftsabweisend, sondern als ein einige Denker wieder auf den Boden der erlebten Tatsachen zurückholen. Was einige sehr nötig haben.
      Corona ist ein riesiges Problem, stimmt. Die Idee, allen die grundsätzlich unzufrieden sind und kein Parteiliches Sprachrohr haben aufzufangen hat sich hier als äußerst schwierig erwiesen.
      Das ich nicht rechts sein sollte, weil ich Frau, jung, Studentin, Queer, Klimabewusst und links erzogen bin, mit Migranten aufgewachsen, ist nicht rechtes, sondern linkes Weltbild. Da passe ich definitiv nicht rein. Wenn es nach dem gehen würde, dann wären alle AfDler 60+-, auch wenn dies die Wählergruppe ist, in der die AfD schon immer die geringste Zustimmung erfährt.
      Die Rede hatte ich mir nicht (vollständig) angeschaut, das habe ich in der vollständigsten Version die ich finden konnte grade gemacht.
      Sie ist sicher eine Provokation, nicht unbedingt eine Gelungene.
      Ich finde es stimmt, dass eben das Gedenken an den NS wichtig ist, aber ich kann einem Teil der Erinnerungskultur nicht zustimmen. Denn es gibt diese Art, des wir gehen damit um indem wir sagen das Deutschland schlecht ist und wir uns irgendwie offener Verhalten müssen als wir es von anderen Ländern verlangen (zb. Japan). Ich persönlich habe mir die Menschenrechte als Grundlage gegeben und denke das ist sinnvoll. Natürlich muss ich aber auch in meiner Bewegung hierfür eintreten.
      Der Vergleich der Bombardierung mit dem Abwurf der Atombombe ist gänzlich daneben.
      Höcke hat im Allgemeinen die Idee, dass er diesen Teil der Erinnerungskultur irgendwie mit einer Änderung der Sprache usw. ändern kann. Was er als Grund für die ständigen Provokationen anführt. Tatsächlich halte ich das für misslungen und bemängle auch ein wenig, dass er eben auch sich selbst kein anderes gibt, mit dem der eine nicht-Wiederholung sicherstellt.
      Mit Gauland verhält es sich ähnlich und wieder, ich stimme ihnen auch zu das diese Erinnerungskultur wie sie eben ist mich stört, aber ja, ohne eine andere Basis ist dies auch nicht einfach wegzureden.
      In Bezug auf die Beobachtung des Verfassungsschutzes ergibt sich aber das Problem, dass der Flügel aufgelöst ist und sich auch sonst Fehler in seiner Behandlung vom Verfassungsschutz ergeben.
      In Hessen zb. wurde jetzt durchgeklagt, dass der Verfassungsschutz nicht einfach die Mitgliederzahlen vom Flügel ohne jede Fakten Grundlage schätzen darf.
      Ich finde so was unmöglich und politisierend, weil ich es so sehe, dass es dem Verfassungsschutz darum geht die Sperre, dies nicht im Superwahljahr machen zu können, zu umgehen.
      Dementsprechend finde ich den Mangel dessen, dass dies oder eben das Berliner Gutachten niemanden interessieren, außer dass die Personen die diese geleakt haben verurteilt werden nicht gut.

    3. @H F @ Anti-Intellektualismus:
      Ganz ehrlich- ich finde auch vieles aus der akademischen Geisteswissenschaft daneben, ganz besonders die “politische Korrektheit”. Aber deshalb maße ich mir nicht an, Experten aus medizinischen, naturwissenschaftlichen oder anderen faktenbasierten Bereichen so vehement anzuzweifeln wie die AfD es tut. Sie nimmt eben gerade diese kontroversen Themen wie Genderismus etc. als pars pro toto und viele schlichte Gemüter folgen ihr. Und am Ende kommen derartige Pauschalaburteilungen dabei heraus wie die der Impfgegner, Coronaleugner, Maskenverweigerer, Klimaleugner, Homeschooling-Fanatiker etc. – Hier werden eben nicht nur einige verirrte Akademiker explizit kritisiert, sondern es wird ganz pauschal die akademische Expertise infrage gestellt und damit kann kein Staat funktionieren. Außerdem kann ich es auch als einen Baustein aus Adolfs-Kochbuch zum Erfolg werten, denn auch er hat sich 3 Gebiete bewusst ausgesucht, die er vehement angriff und letztlich ausschaltete: die Medien, die Kunst und die Wissenschaft. Und soweit ich weiß, gilt die pauschale Elitenschelte immer noch als pobates Agitationssubjekt innerhalb des AfD-Sprechs.
      Bei Höckes Rede waren mir vor allem die Reaktionen der Zuhörer aufgefallen – ekelerregend. Ja, dachte ich, so muss es in den 20-er Jahren gewesen sein, wenn ein Nazi-Einpeitscher sein Publikum radikalisieren wollte. Über Höcke ist sowieso nichts Neues mehr zu sagen, aber seine Wirkung auf einige “treudeutsche Männer” ist doch erschreckend und besorgniserregend. Und ob der Flügel nun noch existiert oder nicht – Höcke ist immer noch Parteimitglied. Fühlen Sie sich in dessen Nähe wirklich wohl?
      Das kann ich mir eigentlich icht vorstellen.

    4. @anonymusum Nein, ich mag Höcke nicht besonders. Ich mag die teilweise Wissenschaftsleugnung nicht. Die Perspektive, die mir von den anderen Parteien geboten wird aber unglaublich viel weniger.

    5. @H F Das ist sehr schmeichelhaft für Höcke. Er ist in meinen Augen ein Neonazi und Rattenfänger. Und Gauland ist in meinen Augen ein Ewig-Gestriger mit lauter Lösungsvorschlägen von gestern und natürich ein Verharmloser. Frau von Storch sollte einen Gang zum Psychiater antreten und Frau Weidel macht in der Regel genau das Gegenteil von dem, was sie predigt. Wie kann man diese Partei und ihre Spitze nur besser als andere Parteien finden? Und dann noch deren “Tätigkeit” im Bundestag. Außer Provokationen habe ich bislang nichts Konstuktives von ihnen vernommen.
      Natürlich bieten alle Parteien inhaltliche Angriffspunkte und z.T. fragwürdiges Personal, aber im Vergleich zur AfD kommen sie mir überdurchschnittlich kompetent und vor allem frei von Neonazis vor. Es war noch nie einfach, seine Stimme für eine Partei abzugeben und das gilt für alle demokratischen Länder – mit Ausnahme der USA bei den beiden letzten beiden Wahlen.

    1. The AfD ist just like a miniature GOP but less radical and demented yet.
      There are still some “conservatives” in the AfD but the majority of their members are hard right extremists, anti-semites and islamophobes and other crazies.
      They also love Putin and Trump and of course they deny Covid.

    2. @Hermes75 Exactly. The AFD constantly copies GOP propaganda, talking points and even actions ( Matt Gaetze walking into the house with gas mask )

    3. @Raydensheraj let’s not forget the all out assault on the media for the past 12 years since Obama became President

    4. the 3 most toxic flags: Trump flag, confederate flag, and nazi flag
      they are all cut from the same cloth too

    5. @Hermes75 The AFD is not less radical. They have said they want to dispose of citizens of immigrant background. I just think (fingers crossed) German democracy is in a better shape than US… for now

    1. the 3 most toxic flags: Trump flag, confederate flag, and nazi flag
      they are all cut from the same cloth too

    1. @DrVplays Your are crazy??

      Hitler was a socialist. Hitler is from Left.

      In America, we love freedom, something that you never understand.

    1. its funny that the left party has way more seats in our bundesrat (similar to the senate). the afd has none

    2. @Susan Teeter Actually Germany has a proportional system, meaning the percentage of votes corresponds to the percentage of seats a party gets. Germany has three left wing parties in the Bundestag though (SPD, Linke, Grüne), of which one (the SPD) is part of the government. The comment references the “Linke” party, which got 4.3 Million votes (9.2%), while the AFD got 5.9 Million votes (12.6%).

  7. I was gonna say that the AfD is NOT the first Party in Germany, put under surveillance, but then I read the comments and I am glad to see that you guys already got that covered! Well done, group!

    1. Obama administration spied on German media as well as its government,
      President Barack Obama knew of the organization’s spying on German Chancellor Angela Merkel – and approved of the efforts, a National Security Agency official has reportedly told a German newspaper.
      According to the Associated Press, Interior Minister Hans-Peter Friedrich was quoted Sunday as telling newspaper Bild am Sonntag he wants “complete information on all accusations” and that “if the Americans intercepted cellphones in Germany, they broke German law on German soil.” He added wiretapping is a crime and “those responsible must be held accountable.”
      The Der Spiegel report also alleges the German leader’s mobile phone number had been part of a special surveillance list used by the NSA as late as this past June. Der Spiegel writes the nature of the alleged monitoring isn’t clear, or whether Merkel’s conversations were recorded or her contacts scrutinized.

  8. CNN : “Germany’s AfD is first party since Nazi era to be monitored”
    Historically incorrect, simply read on wikipedia the articles in English :
    Federal Office for the Protection of the Constitution
    and more detailed article in German :
    Bundesamt für Verfassungsschutz (section “Fälle bekanntgewordener Überwachung”)
    Took me 1 minute to google and 3 minutes to read.

  9. Oh, as usual, more fake news ?
    A court ruled, that the afd cannot be monitored at this point, so the title is completely wrong

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.